top of page

Ausgewogen und vielfältig

Eine optimale Ernährung basiert um wirklich ausgewogen zu sein – auf einer Vielzahl verschiedener Lebensmittel. Ein Salat beispielsweise sollte also nicht immer nur aus einer Salatsorte bestehen, sondern aus vielen verschiedenen Sorten zusammengestellt sein.

Im täglichen Fruchtsalat sollten nicht immer nur Bananen und Apfelsinen, sondern immer wieder andere Früchte enthalten sein. Die Gemüsesuppe sollte nicht einfach nur aus Kartoffeln, Karotten und einem Brühwürfel bestehen. Sie sollte viele verschiedene Gemüse enthalten, auch solche Gemüse, die heute nicht mehr an der Tagesordnung sind, aber deutlich vitalstoffreicher sind als die üblichen Gemüse, wie z.B. verschiedene Wurzelgemüse (z.B. Butterrüben, Pastinaken, Petersilienwurzeln, Klettenwurzeln, Knollensellerie etc.)


Kohlgemüse (nicht nur Brokkoli, sondern auch Rosenkohl, Grünkohl, Markstammkohl etc.) und im Sommer frische Erbsen, junge Bohnen, Fenchel, Staudensellerie, frischen Knoblauch etc.


Besonders wichtig ist die Verfeinerung mit frischen (zur Not getrockneten) Kräutern oder auch mit Atlantikalgen (Dulse, Nori, Meeressalat u. ä.) Kräuter weisen von allen Lebensmitteln die höchste Mineralstoffdichte auf. Sie wurden züchterisch nicht derart verändert wie die geläufigen Kulturgemüse und bieten daher noch ein breites Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen. Petersilie, Basilikum, Dill, Liebstöckel, Salbei, Majoran, Kerbel, Borretsch, Rosmarin, Thymian etc. sollten daher künftig – natürlich nicht alle gleichzeitig – Deine Speisen aromatisieren.


Wir haben dein Interesse geweckt?

Dann starte doch jetzt gleich mit unserem Ernährungsquiz.

bottom of page